30.12.2018 Erfurter Schachfestival beendet

Bei diesem Turnier kann man problemlos eine Runde aussetzen, wenn man sich vorher abmeldet: Diese Gelegenheit hat Fabian am 29. Dez. vormittags genutzt, um sich mit mit etwas die schöne Altstadt anzusehen. Die anderen spielten teils so lange, dass erstmals alle im Radisson Blue blieben. Donnerstags hatte schon Jakob so lange gespielt, dass er kaum Pause hatte. Donnerstags hatte Johannes eine lange Vormittagspartie und bummelte in der entsprechend kurzen Mittagspause etwas durch die Altstadt, statt zum Hostel zu laufen.

Für Mark lief das Turnier weiter super. Seine einzige Niederlage spielte er in Runde 4 am Freitagnachmittag - gegen den an 8 gesetzten Karl-Georg Rößler - ebenfalls ein Jugendspieler - der über 500 DWZ mehr hatte als Mark. Mark ließ sich von der Niederlage nicht aus der Ruhe bringen. Es folgten in den weiteren Runden Sieg, Remis und erneuter Sieg. Am Ende bedeutete dies Rang 10 (gestartet von Startplatz 83!!!!!), einen Buchpreis, eine Turnierleistung von 1563 Punkten und somit ein DWZ-Anstieg um 311 auf 1223smiley.

Durchaus erfolgreich war das Turnier auch für Fabian, der mit einer Leistung von 1855 4,5/7 holte und damit auch etliche DWZ- und ELO-Punkte dazu gewinnen konnte. Gestartet hatte seine Erfolgsserie mit einem Sieg in Runde 1 an Brett 1 gegen den an 1 gesetzten Georg Prüsse, der im weiteren Turnierverlauf nur noch 1/2 Punkt abgab und schließlich 3. wurde.

Während Jakob (4,5/8), Timo (3,5/8) und Leo (2,5/7) ungefähr ihr DWZ-Niveau bestätigen konnten, lief es für Jonas (2,5/8) und Johannes (3,5/8) nicht ganz optimal, zumal jeweils ein Fehler in gewonnener Stellung einen potentiellen Punkt kostete.

Aber ingesamt waren es sehr schöne Tage, durch die Doppelrunden anstrengender als Vlissingen im Sommer, aber in der Gruppe sehr harmonisch und angenehm, so dass eine erneute Teilnahme durchaus Thema war. Das größte Manko (schlecht funktionierende Aufzüge im Hotel) soll bis nächstes Jahr behoben sein. 17 Etagen durchs Nottreppenhaus, um pünktlich am Brett zu sein, sorgten jedenfalls so manche Runde dafür, dass Schachspieler auch zu Bewegung kamen.

Dass wir im Hostel am anderen Ende der Innenstadt waren (ca. 20 Min. Fußweg), führte dazu, dass das Abendprogramm für uns - außer Timos Teilnahme am Würfelblitz - kein Thema war. Aber aus Kostengründen käme wohl auch bei erneuter Teilnahme eine Übernachtung im Radisson Blue für die Meisten nicht in Frage. Und die Abende vergingen auch so wie im Flug.

Aktuelle Termine

14.03.2019 Blitzturnier 2. Runde
20:00 Uhr (19:55 Uhr Ms.)

21.03.2019 Erwachsenentraining II mit Torsten Remscheid ab 20:00

29.-31.03.2019 DSAM-Cup Darmstadt

07.04.2019 Mannschaften
7.(8.) Runde 2018/2019

12.-20.04.2019 Hess. Jugend Einzel-meisterschaften

Sommerpause 22.07.2019- 09.08.2019
Winterpause 23.12.2019-03.01.2020

 

 

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein