23.-25.10.2008 Schachtage im Luisencenter Abschlussbericht

Hoch zufrieden zeigte sich Center-Manager Axel Haug nach der Simultanvorstellung von FM Christian Schramm mit dem Verlauf des Schachprojektes. Die drei Schach-Tage im Luisencenter waren ein voller Erfolg und eine Werbung für den Schachsport. Passanten wie prominente Schachspieler (z.B. WGM Jessica Nill) wurden gleichermaßen von den Präsentationen der beiden Darmstädter Schachvereine TEC Darmstadt und SV Schachforum Darmstadt angezogen. So keimte beim Veranstalter der Gedanke auf, ein zweites Schachereignis dieser Art in der Zukunft folgen zu lassen. 

Neben den Möglichkeiten des freien Schachspiels und des Lösens von Schachaufgaben wurde am ersten Tag 4 Stunden Schachunterricht geboten. Hier konnte man eine Jugend-leistungsgruppe beim Training mit Christian Schramm erleben oder als Anfänger die Grundlagen des Schachspiels erlernen.
 

Am zweiten Tag war der Andrang bei den Schnellturnieren so groß, dass die Turnierleitung die letzten Reserven ausschöpfen musste, um möglichst allen einen Platz zu bieten - immerhin gab es ja auch 6 Einkaufsgutscheine zu gewinnen.
 

Bei der Simultanveranstaltung am Samstag ließ ein gut aufgelegter Christian Schramm seinen Gegnern kaum eine Chance. Er siegte an 12 Brettern und gab lediglich 3 Remis ab an  je einen Spieler vom SV Griesheim (Christoph Klamp), Ladja Roßdorf (Constantin Göbel) 
und Schachforum Darmstadt (Timo Wiewesiek). Es sei hier erwähnt, dass Constantin und Timo beide Schüler sind (13 bzw. 12 Jahre alt) und von Christian Schramm trainiert werden.

Anziehungspunkte des Projektes waren ferner das große Freilandschachspiel, welches ständig von Interessenten aller Altersgruppen und Nationalitäten umlagert war und die Lostrommel, welche am Samstagabend prall gefüllt war (den Gewinner kennen wir noch nicht…)  

Aktuelle Termine

bis auf weiteres
kein Trainingsbetrieb
im Schlösschen

 

 

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein