20.05.2013 Gernsheimer Pfingstjugendopen Finaltag

Es war vor allem das Turnier von Julius Grimm und Alexander Tampe, aber einige andere Erfolge sind auch noch zu vermelden:

Preis für die meisten Teilnehmer eines Vereins: ein Gutschein der Chess-Tigers-Akademie.

Julius: Souveräner Sieg im A-Turnier. Er gewann auch in Runde 6 gegen Jonas und spielte dann in der letzten Runde remis gegen Lars Meier - einen der beiden Verfolger, die vor dieser Runde 5 Punkte hatten. Laut inoffizieller Auswertung spielte Julius dabei erneut eine Leistung von 2.190 DWZ.

Jonas Tibke: Ratingpreis bis 1.800 DWZ.

Alexander Tampe: Ratingpreis bis 1.400 DWZ und Sonderpreis für das höchste DWZ-Plus im A-Turnier. Laut inoffizieller Auswertung hat er eine Leistung von 1894 gespielt und damit ein DWZ-Plus von 230 auf 1611!!!

Julius, Jonas, Alexander und Lars: beste Mannschaft im A-Turnier.

Ferdinand Uellner: bester Spieler in den letzten 3 Runden im A-Turnier.

Da der Spielfrei-Gewinnpunkt aus Runde 5 zählt, hat er die letzten 3 Runden gewonnen und dafür einen Geldpreis erhalten.

Michael konnte zwar keinen Preis mit nach Hause nehmen, aber heute die Chance nutzen, gegen ungefähr gleich starke Gegner spielen zu dürfen: in der 6. Runde remis, in der 7. ein Sieg. Somit ist sein erster A-Turnier-Start summa summarum befriedigend gelaufen.

Im B-Turnier gab es keinen nennenswerten Erfolg, aber durchaus respektable Ergebnisse:

Alev konnte heute noch einmal punkten und verpasste mit 4,5 Punkten nur knapp einen Preis. Katharina konnte vormittags punkten, aber aus terminlichen Gründen die Nachmittagsrunde nicht mit spielen. Schade, bei einem für sie schön laufenden Turnier, aber verständlich, nachdem sie gestern schon zu Gunsten des Turniers auf eine Feier verzichtet hatte. Sven hatte heute 2 starke GegnerInnen, verlor 2 x und war nicht ganz zufrieden mit sich. Aber laut inoffizieller DWZ-Auswertung war es eine Leistung von 1068 und bringt ihn über die 1.000-DWZ-Marke. Ist doch o.k., Sven!

Ardalan kam heute morgen ziemlich spät und nicht so richtig ins Spiel. In der Vormittagsrunde sah es trotz allem erst mal noch ganz gut aus bis er im Endspiel einen Turm einstellte. Mittags lief es leider garnicht mehr. Er blieb bei 2,5 Punkten.

Friederike spielte remis gegen Alexander Röth - schön für ihn, aber nicht für sie. Nachmittags hat sie dann auch noch verloren und war sehr unzufrieden. Beide hatten am Ende 2,5 Punkte.

Jonas Zeng gewann vormittags, Malte nachmittags. Somit kamen beide auf 3 Punkte. Das ist o.k.

Alex verlor morgens und erhielt (verursacht durch Katharinas Ausstieg) nachmittags ein Freilos. Er freute sich über den geschenkten Punkt, hatte seinen Spaß u. a. beim "Dominion" und "Zooloretto" spielen und holte freudig seine Urkunde ab. Ich hoffe und denke, er wird noch öfter bei Turnieren mit spielensmiley.

Insgesamt war es wieder ein sehr schönes Turnier mit hervorragender Organisation, leckerem Catering, schönen Preisen und wir möchten herzlichen "Danke schön" sagen an Maxi und Manon und alle Helferinnen und Helfer! Schön, dass Ihr uns jedes Jahr kurz vor der Haustür ein so tolles Jugendopen bereitet!

Aktuelle Termine

  • 25.11. 16:00−17:00 Kinder- und Jugendtraining
  • 25.11. 17:30−18:30 Einsteigerkurs
  • 25.11. 17:30−19:00 Kinder- und Jugendtraining
  • 25.11. 19:30 Bessunger Schachpokal, 4. Runde
  • 02.12. 20:00 Erwachsenentraining bei Torsten
  • 09.12. 19:30 Bessunger Schachpokal, 5. Runde
  • 16.12. Weihnachtsfeier

Die Teilnahme am Kinder- und Jugendtraining ist nur nach vorheriger Anmeldung und Bestätigung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Im Schlösschen gilt Maskenpflicht und die 2G-Regel.

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein