13.08.2013 Schachfreizeit 2. Tag

Schon kurze Zeit später - also deutlich vor 13 Uhr - war Ruhe im Schlafhaussmiley. Wir Teamer sind am Ende des 2. Tages echt begeistert: Wir 11 sind eine tolle Gruppe mit super Stimmung und mit sehr motivierten, zufriedenen und auch sich sehr angenehm benehmenden Kindern. Insofern gab es heute schon viele bunte Bonuskärtchen... was das genau ist, wissen die Kinder selbst noch nicht, nur dass sie sie am Abschlussabend bei einem Spiel gewinnbringend einsetzen können.

Der Tag begann mit einer netten kleinen Waldlaufrunde für 4 Freiwillige: Jonas, Sven, Niklas und mich. Nach dem Frühstück ging es dann erst mal ruhig und konzentriert zu bei einer Beratungsschachpartie. D.h. die Kinder bildeten Teams und diskutierten, welchen Zug Jonas (weiß) bzw. Volker (schwarz) wohl als nächstes ziehen wird. Punkte gab es dabei nicht nur, wenn man exakt den Zug vorausgesehen hatte, sondern genauso wenn man einen gleichwertigen Zug gefunden hatte.

Danach waren erst mal einige Bewegungsspiele im Freien nötig, bevor Volker mit denjenigen, die es wollten, die Partie noch mal analysiert hat, während die anderen Boule spielten und ich eine Vortour für ein morgiges Projekt unternommen habe.

Beim Mittagessen (auch bei Hähnchenbrust, Paprikasoße und Reis gab es zu meiner Überraschung null Gemecker) trafen sich alle wieder.

Nachmittags haben wir zunächst eine "lustige Olympiade" gespielt, d.h. die Kinder haben 10 Spielstationen absolviert wie z.B. eine Zahnbürste mit Hilfe eines Zollstocks von einem Becher in einen anderen transportieren, Bierdeckelwerfen, Tennis mit Fliegenklatschen und Hockey mit leeren Saftflaschen als Schläger. Wer Sieger ist, wird erst am Abschlussabend verraten. Aber alle hatten viel Spaß dabei.

Im Anschluss forderte das Verliererteam von gestern (ich muss korrigieren: das gestrige Fußballspiel endete 2:0) seine Revanche. Leider endete diese wieder mit einer Niederlage, so dass - falls morgen wieder Fußball gewünscht wird - neue Mannschaften gewählt werden müssen.

Nach dem Nachmittagskaffee (für die Kinder gab es natürlich Kakao) war ein Mattmemory geplant. Dabei galt es Karten mit Partiebildern und Partienotation zusammen zu finden. Da die Aufgaben relativ schwer sind (Matt in 3, Matt in 4, Matt in 5) habe ich mit manchen Kindern derweil ein normales Memory gespielt.

In der Freizeit spielen wir meist Schach oder Dominion. Am Abend waren aber auch Jonas' Jonglierutensilien sehr begehrt: Bälle und Diabolos.

Schließlich haben wir heute Abend eine Vielzahl von Gruppenspielen gespielt - manche eher ruhig, manche sehr turbulent. Auch das Deutespiel von letztem Jahr war dabei. Denn ich muss ja noch mein Versprechen einlösen, die Zauberei zu entzaubern.

Nun sind schon wieder alle ruhig und brav in ihren Betten.

Aktuelle Termine

  • 25.11. 16:00−17:00 Kinder- und Jugendtraining
  • 25.11. 17:30−18:30 Einsteigerkurs
  • 25.11. 17:30−19:00 Kinder- und Jugendtraining
  • 25.11. 19:30 Bessunger Schachpokal, 4. Runde
  • 02.12. 20:00 Erwachsenentraining bei Torsten
  • 09.12. 19:30 Bessunger Schachpokal, 5. Runde
  • 16.12. Weihnachtsfeier

Die Teilnahme am Kinder- und Jugendtraining ist nur nach vorheriger Anmeldung und Bestätigung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Im Schlösschen gilt Maskenpflicht und die 2G-Regel.

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein