12.01.2014 5. Spieltag Hess. Spielklassen

Die ersten beiden Mannschaften des Schachforums konnten am Sonntag verdiente Heimsiege einfahren und starten somit optimal in das neue Jahr. Die weiteren Mannschaften spielen ausnahmsweise zeitversetzt erst am kommenden Sonntag.
Die erste Mannschaft gewann gegen die Schachfreunde Frankfurt souverän mit 5,5-2,5. Dabei gewannen Julius Grimm, Ralf Rechel und - bei seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft - Lars Dittmar. Die restlichen Partien des Mannschaftskampfes endeten allesamt unentschieden. Somit liegt unser Team nach 5 Spieltagen auf Rang 2 der Verbandsliga Süd und nur einen Punkt hinter Dettingen. Am nächsten Spieltag wartet der Tabellenletzte aus Wiesbaden.
Unserer zweiten Mannschaft gelang im Kampf um den Klassenerhalt ein wichtiger 4,5-3,5-Sieg gegen die direkte Konkurrenz aus Bürstadt. Volle Punkte steuerten Timo Wiewesiek, Jaroslav Simak und Heinz-Friedrich Cors bei. Remisen erzielten Matthias Kraft, Marian Nothnagel und Karl-Friedrich Schulze. Der Kampf wogte lange hin und her, am Ende war der Sieg aber völlig verdient. Damit rangieren wir in der Landesklasse Süd auf Rang 7 und haben intakte Chancen auf den Klassenerhalt. Die nächste Runde in Kelkheim könnte im Erfolgsfall schon eine Vorentscheidung bringen.
 
Die Brettergebnisse sind hier zu finden:
 
Ein Bericht über alle Teams des Bezirks, Tabellen und die Einzelergebnisse finden sich unter www.schach-in-starkenburg.de.

Aktuelle Termine

  • 25.11. 16:00−17:00 Kinder- und Jugendtraining
  • 25.11. 17:30−18:30 Einsteigerkurs
  • 25.11. 17:30−19:00 Kinder- und Jugendtraining
  • 25.11. 19:30 Bessunger Schachpokal, 4. Runde
  • 02.12. 20:00 Erwachsenentraining bei Torsten
  • 09.12. 19:30 Bessunger Schachpokal, 5. Runde
  • 16.12. Weihnachtsfeier

Die Teilnahme am Kinder- und Jugendtraining ist nur nach vorheriger Anmeldung und Bestätigung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Im Schlösschen gilt Maskenpflicht und die 2G-Regel.

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein