Berichte

Vergangenes

18.01.2020 Jugend-Grand-Prix Babenhausen

An diesem Samstag war das letzte Turnier der JGP Serie im Bezirk von 2019, welches wegen terminlichen Problemen 2020 abgehalten wurde.
Wir haben 10 von 53 Teilnehmer_innen gestellt, es war also fast wie ein Heimspiel. Ein großes Lob an dieser Stelle geht an die Verantwortlichen in Babenhausen für die Organisation und den Spaß, der bei dem Turnier immer zugegen war.

Was die Ergebnisse angeht, können wir äußerst zufrieden sein: Leo und Niklas belegten die Plätze 2 und 3 im U14. Leo bekam auffällig viele Damen durch Gegner geopfert, auch Niklas kann sehr zufrieden sein. Die U14 spielte mit der U20 zusammen, sodass alle mal Punkte an Justus abgeben mussten.
Bela belegte den 1. Platz im U12, wobei er sich in einem äußerst ausgeglichenen Endspiel gegen Juliane Fischer durchsetzte, allerdings direkt danach gegen Henning verlor.
Ferdinand wurde 1. im U8 Turnier. Für ihn bedeutete das auch den 1. Platz über die gesamte Serie, wobei dies durch die 2. Wertung gegenüber Panagiotis aus Langen entschieden wurde. Im direkten Duell konnte Ferdinand in einer sehr wechselseitigen, nerven-kostendenden Partie das erste Mal gegen Panagiotis gewinnen, wobei die Technik im Bauernendspiel makellos war.
Die U20 gewann erwartungsgemäß Justus aus Babenhausen, die U10 ging an Nico aus Gernsheim, welcher in der letzten Runde gegen Bela schnell Remis schob, da er eh uneinholbar war.

Vor und nach den eigenen Partien gabs viele Unterhaltungsmöglichkeiten, bei unseren hießen die beliebtesten Klettern, Blitzen und Handy. Im Weiterlesen-Bereich gibt es einige Bilder.

3.-5. Januar 2020 Claus-Köpcke-Pokal in Gernsheim

2 Spieler unseres Vereins haben am Köpcke-Pokal in Gernsheim erfolgreich teilgenommen. Heinz-Friedrich Cors erreichte mit 3,5/5 Rang 6. Herzlichen Glückwunsch!

Aus unserer Jugend nahm Mark Löchner teil: Nach einem Auftaktsieg gegen Luca-Maurice Birkholz wurde er am nächsten Tag gegen den 6. der Teilnehmerliste, Norbert Ahrends,1912 DWZ, Gernsheim gelost. Mark gewann die Partie. Und es wurde noch besser mit einem Remis gegen Gregor Werner, Worms, 2087 DWZ.

Am letzten Tag konnte er leider nichts Zählbares mehr mitnehmen, aber der Gegnerschnitt war weiter hoch, so dass er zwar "nur" auf seinem Startranglistenplatz landete, aber mit einer sehr guten Performance. Schade war, dass es in der letzten Runde zum vereinsinternen Duell gegen Heinz-Friedrich kam.

20.-22.12.2019 Hessische U8 Einzelmeisterschaft

Alle Jahre wieder am 4. Adventswochenende richtet die HSJ die U8-Landesmeisterschaft aus - ein schönes Turnierwochenende mit viel Rahmenprogramm (dieses Jahr mit dem Motto "das Dschungelbuch"). Trotz unserem Mindestmitgliedsalter 7 Jahre hatten wir erstaunliche 5 Vereinskinder in Bad Homburg dabei, sowie Friederike Tampe als Mitglied des Freizeitteams.

Ein tolles Turnier spielte Ferdinand Maaß: Als eines der wenigen Kinder mit DWZ an Rang 15 gesetzt gelang ihm der Auftaktsieg. Das bescherte ihm in Runde 2 direkt den Turnierfavoriten und späteren Sieger Alexis Buchholz von den SF Neuberg. Alexis hatte zu Beginn des Turniers bereits eine DWZ von fast 1600. Mit 6,5/7 setze er sich souverän durch. Für Ferdinand folgte eine weitere Niederlage in Runde 3, doch dann "kam er in Fahrt" und gewann die letzten 4 Partien. Mit 5/7 belegte er am Ende Platz 9, wobei gegenüber dem vor ihm platzierten Kind die Drittwertung entschied. Herzlichen Glückwunsch, Ferdinand, zu dem tollen Turnier!!!!

Lukas Luna Schwär und Janosch Petri erspielten sich je 3,5/7 und belegten damit die Plätze 29 und 32. Für Luki war es leider die letzte U8-Teilnahme, während Janosch, der erst nach seiner letztjährigen Turnierteilnahme bei uns in den Verein eintrat, noch einmal mitspielen darf. Ando Huynh gewann bei seiner ersten Teilnahme an einem mehrtägigen Turnier 2 Partien und belegte Rand 47. Janoschs Schwester Sonja wird erst im neuen Jahr "richtig ins Training im Verein einsteigen", spielte aber nach der Bezirksmeisterschaft nun auch die Hessen mit. Sie konnte zwar keinen Punkt erzielen, freute sich aber, dass sie in 7 Partien insgesamt nur 2 gelbe Karten (für unmögliche Züge) erhalten hat. Sie beherrscht die Grundregeln, bald wird hoffentlich mehr daraus werden. Immerhin hatte sie - wie auch die anderen - viel Spaß an dem Wochenende und das ist das Wichtigste, weil es motiviert, weiter zu trainieren!

19.12.2019 Weihnachtsfeier

Am letzten Donnerstag vor Weihnachten findet traditionell eine kleine Weihnachtsfeier statt. Während das früher ein großes Event mit Eltern und Geschwistern, teilweise sogar mit gemeinsamen Plätzchen backen und Sterne basteln war, ist es seit dem Umzug vom Forstmeisterhaus ins Schlösschen beschaulicher geworden. Aber die wesentlichen Bestandteile sind erhalten geblieben:

- Es gibt Plätzchen und andere Weihnachtsleckereien während an anderen Donnerstagen das Essen im Kinder- und Jugendtraining untersagt ist

- Neben Schach werden auch andere Spiele gespielt

- Die Siegerehrungen des Herbsttuniers der Anfängergruppen und des Blitzturniers aus dem späten Jugentraining finden statt.

Während sich die Erwachsenen früher im Forstmeisterhaus mit den Resten der Jugend begnügten und ansonsten normalen Spielabend hatten, hat Walter vor 1-2 Jahren eingeführt, dass auch abends eine kleine Weihnachts-/Jahresabschlussfeier stattfindet. Abends gibt es Würstchen. Neu war, dass sich dieses Mal die Erwachsenen verleiten ließen, auch mit den sonstigen Spielen der Jugend zu spielen. So wurde auch abends viel gelacht, besonders beim Quattro-Schach.

 

03.11.2019 Grand Prix 2. Turnier

Der SK Gernsheim hat heute das 2. Turnier unserer diesjährigen Grand-Prix-Serie ausgerichtet. Das Schachforum stellte 15 der 69 Teilnehmer*innen.

Den größten Erfolg konnte Ferdinand Maaß verbuchen: Mit 5/7 erreichte er den 3. Platz in der U8. Er unterlag dabei nur den beiden Führenden Yunshen Zhao (1151) und Panagiotis Bogiatzis (1048 DWZ), ... Ein tolles Turnier spielte auch Ando Huynh, der heute zum 1. Mal dabei war und mit 4/7 direkt hinter Ferdi Platz 4 belegte. Jeweils 3 Punkte erzielten Lukas Luna Schwär, Fabio Lanucara und Kyrill Kratzer, die damit die Plätze 8, 9 und 11 belegten.

Der 3. Punkt war für jeden Teilnehmer das Highlight, da er erlaubte, sich einen Preis auszusuchen. Diese waren durchaus attraktiv und hochwertig, so gab es sogar ein Schachbrett mit Figuren.

In der U10 erreichte Simon Lichtenthäler mit 4,5/7 den 4. Platz. Sem Benra erspielte 4 Punkte und belegte damit Platz 7. Auch für ihn war es ein sehr gutes Turnier. 2 seiner Niederlagen waren in den letzten beiden Runden gegen die beiden Kinder, die das Turnier gewannen. Diego Luna Schwär belegte mit 3,5 Punkten Rang 12, Moritz Piepenhagen mit 3 Punkten Rang 14. Miran El Tinawi erreichte bei seinem Turnierdebüt 2,5 Punkte und wurde somit 19.

Die U12 und U14 spielten gemeinsam. Aus unserer Sicht erzielte Bela 5 Punkte, was im gemeinsamen Turnier Rang 5 bedeutete. Leander Merz belegte mit 4 Punkten den 8. Rang und Leo Konstantinov mit 3 den 15.

In der U20 erzielte Sebastian Kalus 50% und belegte damit Rang 7. Lars Menn wurde mit einem Punkt 11.

21.09.2019 Fotos

21.09.2019 Hessische Mannschaftsmeisterschaft U10 und Jugendblitz

Mit 3 Teams waren wir heute in Allmendfeld vertreten - eins in der U10 und zwei im Blitzturnier.

Die U10er waren auf Platz 10 von 12 gesetzt, da diese Hessenmeisterschaft so attraktiv war wie noch nie: Denn erstmals muss man sich für die DVM U10 qualifizieren. Dementsprechend gab es spannende Partien an den vorderen Tischen. In dem Bereich, in dem unsere Jungs spielten, musste man als Betreuer ganz genau hin schauen, sonst hätte man gedacht, alle Uhren funktionieren nicht. Da mit 15 Minuten + 5 sec. pro Zug gespielt wurde, kamen sie äußerst selten unter 15:15surprise.

Unser U10-Team bestand aus Simon Lichtenthäler, Diego und Lukas Luna Schwär, Martin Aurzada und Janosch Petri, wobei jeder mal ausgesetzt hat. Positive Überraschung des Tages war Luki, der 4/6 holteyes. Die anderen kamen zusammen nur auf 3 Punkte. Das ergab einen Mannschaftspunkt in der 2. Partie gegen Offenbach, die die Jungs somit hinter sich lassen konnten. Jeder erhielt einen Sachpreis (Spiele, Tassen und mehr...) und jeder durfte eine Urkunde haben. Und da sie so schnell spielten, hatten auch alle Gelegenheit zwischendurch den Sonnenschein auf dem Spielplatz zu genießen. Ein gelungener Tag, denn Dabeisein ist alles.

Etwas anders hätte ich es bei unserem U18-Team im Blitz erwartet, das mit Alan Fritsche, Friederike Tampe, Sven Lesche und Daniel Homburg ganz gut aufgestellt war... Keine Ahnung, welchen Platz sie in der Endtabelle hatten, es lief jedenfalls gar nicht rund. Immerhin haben sie den letzten Kampf 4:0 gewonnen, aber 2 Remis gegen unser U14-Team sprechen Bände... Es war dann auch der 4. (letzte) Platz in der U18.

In der U14 starteten Bela Bier, Leo Konstantinov, Leander Merz und Varun Sirohi. Bela haderte etwas damit, dass wir ihn für das 1. Brett auserkoren hatten und er somit gegen Spieler mit 1800, 1900 DWZ ran musste. Nichts desto trotz ging er nicht leer aus. Topscorer im Team war Varun, der am letzten Brett fleißig Punkte sammelte, so dass sie insgesamt so manches Mannschaftsremis schafften. In der HInrunde (es wurde doppelrundig jeder gegen jeden gespielt - also 22 Runden, wobei jedes Team 2 x Freilos hatte) hatte er 9 aus 11. Am Ende habe ich versäumt, es noch mal zu erfragen.

Bei der Siegerehrung wurden sie als Gewinner der U14 geehrt. Allerdings lag dabei ein Rechenfehler vor. Den Titel mussten sie dann doch an Langen abgeben, aber insgesamt wirkten sie sehr zufrieden.

Am Ende bleibt noch unser großer Dank an das Team vom SK Gernsheim unter Leitung von Kevin Mao für super gute Rahmenbedingungen und leckere, vielseitige, günstige Verpflegung.

15.09.2019 Vereinsfest

Bei traumhaftem Sommerwetter kamen ca. 60 Personen (Kinder und Jugendliche mit Eltern und Geschwistern, aber auch Vorstandsmitglieder, auch mit Kindern) beim CVJM Arheilgen zusammen, um gemeinsam das Vereinsfest zu feiern.

Besonderen Anklang fand das Beachvolleyballfeld. In bunter Mischung spielten Kinder, Jugendliche, Teamer, Eltern miteinander und hatten viel Freude daran, auch wenn es dabei eher unkonventionell zuging. Einmal gelang es sogar, den Ball übers Netz zurück zu köpfen.

Das andere Volleyballnetz wurde überwiegend zu durchaus besser gelingendem Federballspiel genutzt. Auch die Diabolos und Indiacas lagen selten still. 

Wer es etwas ruhiger mochte, spielte Quixx, Zoff im Zoo und Ähnliches.

Zahlreiche Kuchen, allerlei Salate, Obst, Würstchen, asiatische Nudeln, Tiramisu und mehr Leckereien bildeten ein vielfältiges Büfett, das guten Zuspruch fand.

Gegen 19.30 Uhr ging das Fest zu Ende. Zahlreiche Hände halfen beim Aufräumen, wie auch schon zuvor beim Aufbau und Spülen.

Es war insgesamt eine sehr schöne Atmosphäre. Herzlichen Dank allen, die dabei waren!

Aktuelle Termine

20.02.2020 Training
Jonas Tibke 19:30 Uhr

27.02.2020 Training
IM Bogdan Grabarczyk 19:30 Uhr

05.03.2020 Offene Vereinsmeisterschaft 2020 1. Runde 19:30 Uhr

08.03.2020 Mannschaften
7 / 9. Runde 2019/2020

12.03.2020 Jugendblitzturnier
2. Runde 17:30 Uhr

12.03.2020 Blitzturnier 2. Runde
20:00 Uhr (19:55 Uhr Ms.)

22.03.2020 Mannschaften
8 / 10. Runde 2019/2020

 

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein