Berichte

Vergangenes

13.06.2019 Schach + Fußball

22 schach- und fussballbegeisterte Mitglieder fanden sich heute auf dem oberen Feld der DJK-SSG ein und hatten viel Spaß bei optimalem (nicht zu heißen) Wetter. Auch Eltern und Geschwister, die drum herum saßen, genossen die Zeit. Die Spieler traten in 4 Teams gegeneinander an, angeführt von den Teamcaptains Timo, Alex, Sven und Mark. Schnell zeigte sich, dass Alex im Blick aufs Fußballspielen das glücklichste Händchen bei der Teamwahl hatte. Dafür war diese Mannschaft an den Schachbrettern weniger erfolgreich.

13.06.2019 DJEM 5. Tag

Friederike hat remis gespielt und rangiert damit auf Platz 16. Gesetzt war sie an 17. Ein tolles Turnier spielt bis jetzt Leonore Poetsch, die andere Hessin in der U18w. Sie hat schon 4,5/7. Aber sie hat rund 200 DWZ mehr also Friedi und war dementsprechend auch 10 Plätze vor ihr gesetzt. Insofern: Beide liegen aktuell 1 Platz besser als gesetzt. Weiter Daumen drücken!!!

Topscorer aus Hessischer Sicht sind bis jetzt die beiden U14er Alexander Krastev und Oliver Bethke, die mit jeweils 6/7 ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Auch in der U12 rangieren Hessen beim aktuellen Zwischenstand auf den Plätzen 1 und 2.

12.06.2019 DJEM 4. Tag

Friederike hat am Vormittag und kam am Nachmittag gegen Antonia Ziegenfuß (die Nr. 2 der Setzliste). Diese Partie hat sie verloren, aber mit 2,5/5 ist sie durchaus im Verhältnis zu ihrem Setzlistenplatz gut dabei. Auch morgen spielt sie an einem Live-Brett.

11.06.2019 DJEM 3. Tag

Friederike hat heute remis gespielt. Das passt auch zum nominellen Verhältnis der Gegnerinnen, die nur einen DWZ-Punkt Unterschied haben.

Auf der Homepage der Deutschen Schachjugend sind übrigens auch die Partien zum Nachspielen und Analysieren zu finden. Morgen sind wieder 2 Runden angesagt: um 8.30 Uhr und um 15.30 Uhr. Bitte ganz fest Daumen drücken!!!

Es spielen übrigens ziemlich viele Hessen in Willingen mit. Wenn man das Bundesland anklickt, kann man sie alle sehen.

10.06.2019 DJEM 2. Tag

Inzwischen ist auch dieses Ergebnis endlich bekannt: Friederike hat heute leider verloren. Wir hoffen, dass morgen wieder mehr drin ist!!! Viel Erfolg, Friedi!!!

08.-10.06.2019 Pfingstjugendopen Fotos

Einige Fotos von den Analysen draußen, "unseren" beiden Spitzenspielern Julian und Tanmay sowie von der Siegerehrung.

Diesen Artikel möchte ich auch noch für ein großes Dankeschön nutzen: Die Orga war wieder super, das Essen lecker und sogar das Wetter war uns überwiegend hold, so dass nicht alle in den B-Turniersaal mussten und manche Kinder 3 Tage fast ausschließlich auf dem Fußballfeld zugebracht haben (manchmal unterbrochen durch einige Minuten Schachwink). Hauptsache alle hatten Spaß und den Eindruck hatte ich im Großen und Ganzen, bis auf einige Niederlagen, schachlichen Misserfolge und einen kleinen Streitfall im Anfängerbereich, der bittere Tränen auslöste.

Mein Dank gilt auch Jonas, Lars, Alex und Fabian, die mit dort waren, um Partien zu analysieren. Das Angebot haben zwar nicht alle 23 Teilnehmenden genutzt, aber es gab trotzdem reichlich für sie zu tun.

10.06.2019 Pfingstjugendopen beendet

TOP-Meldung aus unserer Sicht ist: Julian Merz gewinnt das B-Turnier mit 6,5/7 vor Tanmay Pai, der leider heute in der 6. Runde verloren hat. Für Julian war es ein großartiges Turnier, bei dem er heute in 2 langen Partien noch einmal richtig Biss gezeigt hat. Fabian meinte zu seiner letzten Partie: Eigentlich war klar, dass Julian gewinnt, weil ihm sein Gegner einen isolierten Drippelbauern verpasst hat; Drippelbauern sind 3 x so starkwink. Jedenfalls kann er neben großem Pokal und Preisgeld auch mit einem deutlichen DWZ-Plus rechnen - laut inoffizieller Auswertung +151 auf 1398. Auch Tanmay wird voraussichtlich mehr als 100 Punkte dazu erhalten.

Zu den Preisträgern gehörte auch Leander, der im B-Turnier den Sonderpreis für die erfolgreichsten letzten 3 Runden erhielt. Nach durchwachsenem Turnierbeginn gewann er seine letzten 3 Partien. Auf seine DWZ wirkt sich das gute Endergebnis (5 Punkte, Platz 19) allerdings kaum aus, weil er einen entsprechend niedrigen Gegnerschnitt hatte.

Umgekehrt ist es bei Dominik und Varun. Ihnen gelang leider am Ende nicht mehr so viel, aber sie hatten auch entsprechend starke Gegner und können mit merklich mehr DWZ rechnen (inoffiziell Dominik +95 und Varun +132). Dominik wurd mi 3,5 Punkten 65. Varun blieb bei 3 Punkten. Dass das gar nicht so wenig ist aus seiner Sicht, wird offensichtlich wenn man auf die Ratinggruppe schaut. Er war 4. in der Wertung unter 800 DWZ. Bis vor der letzten Runde hatte er diese Wertung noch angeführt...

Besser lief es bei Bela, der mit 4/7 nicht nur einen hervorragenden 48. Platz erreichte, sondern die Ratinggruppe ohne DWZ gewann. Dementsprechend kann er mit einer relativ hohen Einstiegs-DWZ rechnen.

DWZ-Verlierer sind Niklas (4 Punkte, Rang 54 - einfach auch zu spät gepunkten und entsprechend niedrigen Gegnerschnitt), Yatin und Diego (bei ihnen lief es leider dieses Mal nicht gut).

Alle anderen haben im B-Turnier ungefähr auf ihrem Niveau gespielt. Leider ganz ohne Punkt blieb Sarvika, aber sie hatte ja - wie ihre Freundin Goutami - 3 Runden ausgelassen. Goutami hatte in der letzten Runde das Freilos.

Auch im A-Turnier gab es einen Preisträger aus unserer Sicht: Michael geann mit 4 Punkten die Ratinggruppe <1450. Auch er wird deutlich DWZ dazu gewinnen, inoffiziell +188.

Wir freuen uns natürlich riesig mit Marian, der das Turnier souverän mit 6,5/7 gewann, wobei es zwischen ihm und Peter Keller in der letzten Runde ein schnelles Remis gab.

Timo und Gregor mussten in der letzten Runde leider gegeneinander an, hatten sich entschieden, die Partie auszuspielen. Das dauerte auch recht lang. Am Ende war die Partie trotzdem remis.

Mark und Jonas holten heute je noch einen Punkt.

Während wir dieses Jahr bei den Mannschaftswertungen leer ausgingen (im B-Turnier wurden Julian, Leander, Bela und Niklas gemeinsam 4. bei gleicher Punktzahl wie die drittplatzierten Gernsheimer, aber deutlich schwächerer Zweitwertung), dürfen wir uns erneut über den Preis für die meisten Teilnehmer freuen - einen Gutschein für einen Teilnehmer bei einem Chess-Tigers-Seminar.

09.06.2019 Deutsche Jugend-Einzelmeisterschaft 1. Tag

Gestern begannen die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen mit der großen Eröffnungsfeier. Heute "wurde es dann Ernst" und das gleich mit einer Doppelrunde.

Wir fiebern alle mit Friederike Tampe, die sich in ihrem letzten Jugendjahr erstmals für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hat. (siehe Berichte vom Zentralen Lager in den Osterferien).

Friederike ist auf Rang 17 von 26 gesetzt und durfte am 4. Brett ins Turnier starten. Nach der nicht ganz unerwarteten Niederlage nutzte sie in Runde 2 die weißen Steine zum Sieg. Morgen erwartet sie wieder eine nominell deutlich stärkere Gegnerin.

Alle Infos, teilweise sogar Liveberichterstattung gibt es auf der Homepage der DSJ

Aktuelle Termine

bis auf weiteres
kein Trainingsbetrieb
im Schlösschen

 

 

 
 
Merck
 
 
chemlab
 
niggemann
 
Topverein